Artikel-Schlagworte: „Polizei“

Gegen 16:30 Uhr ging die zweite Alarmierung an diesem Freitag ein, diesmal zu einer Personensuche an der Brenz. Ein Bächinger wurde zuletzt auf seinem Fahrrad gesehen, wie er am Donnerstag zwischen 22 und 23 Uhr von Sontheim Richtung Bächingen unterwegs war. Dort kam er aber nicht an. Nachdem die Angehörigen bereits den ganzen Tag gesucht hatten, wurde nachmittags die Polizei hinzugezogen, die das Fahrrad an der Brenzböschung fand. Anschließend erging Großalarm für viele Blaulichtorganisationen in der weiteren Umgebung.

Die beidseitige Absuche der Brenzufer und der anliegenden Grundstücke zu Fuß, vom Wasser und von der Luft aus brachte bis in die Dunkelheit hinein kein positives Ergebnis. Mit Stand 20:15 Uhr sind noch die Rettungshunde unterwegs, die mit ihren feinen Nasen mehr Chancen bei Nacht haben.

Nachtrag 13.02.2024:
Am Samstag, dem 10.02., fanden weitere Absuchen der Brenz durch die Wasserrettung statt, blieben aber ebenfalls erfolglos. Am Montag, dem 12.02., suchten Polizeitaucher in der Brenz. Dabei wurde der Vermißte unter Wasser gefunden und mit Unterstützung der Feuerwehr Gundelfingen und der Wasserrettung geborgen.

Weiteres finden Sie bei unseren Einsätzen.

Nach einem Chemikalienfund in einem Wohngebäude in Gundelfingen am Nachmittag des 14.10. konnte bei einem Reaktionsprodukt eine Explosionsgefahr nicht ausgeschlossen werden. Im Rahmen eines Einsatzes mit großem Aufgebot aller Blaulichtorganisationen wurde das umliegende Wohngebiet geräumt, die Anwohner wurden in Behelfsunterkünfte in Brenz- und Kreissporthalle verwiesen. In diese Arbeiten waren auch die Besatzungen der beiden Bächinger Fahrzeuge eingebunden. Nach der Begutachtung der fraglichen Stoffe durch die zuständige Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts wurde eine Explosionsgefahr ausgeschlossen. Die Bewohner konnten in ihre Häuser zurückkehren, für die umliegenden Feuerwehren war Einsatzende.

Umgefallenes GespannAm Nachmittag des 19.07.2023 stürzte ein Traktorgespann in der Günzburger Straße alleinbeteiligt um und blieb auf der Seite liegen. Glücklicherweise wurde der Fahrer nicht verletzt. In einem längeren Einsatz wurden die Straße für den Verkehr gesperrt, ausgelaufene Gülle zunächst eingedeicht, die Fahrzeuge voneinander getrennt, wieder aufgestellt und geborgen. Schließlich erfolgte die Aufnahme der Gülle und die Reinigung der Straße durch eine Kehrmaschine.

Den Einsatzbericht finden Sie bei unseren Einsätzen.

Die Alarmierung erfolgte um 14:55 Uhr. Gemeldet war eine brennende Papierhalle in der Ringstraße. Zum Einsatz alarmiert waren die Feuerwehren Sontheim, Bergenweiler, Bächingen und Gundelfingen.

Nach erster Lageerkundung brannten ca. 300-400 m³ loses Altpapier in einem Papierlager. Durch das beherzte Eingreifen der Mitarbeiter, die mittels zweier Radlader sofort eine Schneise zum angrenzenden Lager schafften, konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden.

Beim Auseinanderziehen des Brandguts mittels des Radladers nahm die Rauchentwicklung stark zu, weshalb eine NINA-Warnung ausgegeben wurde und die Polizei Lautsprecherdurchsagen im Bächinger Ortsgebiet durchführte.

Die Löscharbeiten waren aufgrund der Menge des Papiers sehr zeitintensiv und wurden durch alle beteiligten Feuerwehren mit mehreren Strahlrohren geführt. Erst gegen 18:50 Uhr brachten die Radlader keine Glutnester mehr zum Vorschein und die Restlöscharbeiten konnten abgeschlossen werden. Nachdem die verschmutzten Schläuche und Kleidungsstücke für die Wäsche fertiggemacht waren, gab es für die Bächinger Feuerwehr schließlich um 20 Uhr Einsatzende.

Weitere Einzelheiten finden Sie bei unseren Einsätzen, Presseartikel hier:
Brand in Altpapierlager SWR, DZ.

Kurz vor 4 Uhr wurden die Feuerwehren Bächingen, Ober- und Untermedlingen zu einer bereits seit knapp einer Stunde laufenden Personensuche südlich Gundelfingen nachalarmiert. Vermißt war ein 88-jähriger Mann, der nachmittags gegen 16 Uhr mit seinem Pkw zu einigen Besorgungen aufgebrochen, aber seither nicht zurückgekehrt war. Das Fahrzeug des Mannes wurde nachts an einem Parpklatz nahe eines Sees abgestellt aufgefunden. Daraufhin waren zunächst die örtlich zuständigen Feuerwehren Gundelfingen und Peterswörth alarmiert worden, um die Suche zu unterstützen. Beim Eintreffen der gegen 4 Uhr nachalarmierten Feuerwehren war der Vermißte gerade gefunden worden. Erfreulicherweise war der alte Herr wohlauf. Die Feuerwehren rückten anschließend wieder ein.

Bericht bei BS-Aktuell und der Donauzeitung.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829EC
Zufallsbilder
Pause auf der Stelle
Nützliche Links