Artikel-Schlagworte: „MZA“

log-lkw-gu

Logistik-Lkw

Während es bis in die neunziger Jahre noch verbreitet die klassische Aufteilung in wasserführende (Tanklöschfahrzeuge) und nicht wasserführende (Löschgruppen- und Tragkraftspritzenfahrzeuge) Löschfahrzeuge gab, ist ein eingebauter Wassertank bei einem heutigen Löschfahrzeug der Normalfall. Es beginnt beim TSF-W mit mindestens 500 l und führt über das LF 10/6 mit mindestens 600 l meist bis zum LF 20/16 mit mindestens 1600 l. Die schnelle Verfügbarkeit von Löschwasser für den ersten Schlag bei einem Brandeinsatz ist zweifellos ein Vorteil. Aber: wenn der Brand über die Größe eines Pkw hinausgeht, besonders bei Gebäudebränden, ist eine stabile Wasserversorgung aus Hydranten oder offenen Gewässern unverzichtbar. Und hier kommen die ins Spiel, die von den großen Löschfahrzeugkapitänen oft zu Unrecht etwas belächelt werden – die kleineren, älteren Tragkraftspritzen- aber auch die neueren Logistikfahrzeuge. Sie sind die „Rückraumwusler“, deren Rolle hier einmal betrachtet werden soll. Diesen Beitrag weiterlesen »

(fb) Zur 28. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr und des Feuerwehrvereins konnte die erste Vorsitzende Verena Häberle am 19.01.2012 viele aktive und passive Mitglieder sowie zahlreiche Angehörige der Jugendfeuerwehr begrüßen. Besonders willkommen hieß sie an diesem Abend Bürgermeister Roland Grandel, Kommandant Michael Moosdiele, alle anwesenden Ehrenmitglieder sowie die Herren der Kreisbrandinspektion, Kreisbrandmeister Klemens Kleiber und Kreisbrandinspektor Markus Tratzmiller.

Anschließend ließ Verena Häberle das Vereinsleben des vergangenen Jahres Revue passieren. Neben den alljährlichen Veranstaltungen wie Maifeier, Dorffest und Schlossadvent wurde im Sommer das neu konzipierte Ferienprogramm ausgetragen, das unter den Kindern und ihren Eltern großen Anklang fand. Anstatt eines Spielenachmittags konnten die Teilnehmer diesmal die mühevolle Arbeit der Feuerwehr von damals mit der von heute vergleichen und den Feuerwehrbetrieb selbst miterleben. Zu den weiteren Aktivitäten im Jahr 2011 zählte außerdem die Teilnahme an einem Oldtimertreffen in Donaualtheim mit dem bereits seit 40 Jahren im Dienst stehenden Tragkraftspritzenfahrzeug. Anlässlich dieses Dienstjubiläums und der Indienstnahme eines neuen Mehrzweckanhängers richtete der Verein im September einen Tag der offenen Tür aus. Diesen Beitrag weiterlesen »

AnhängerschauBei herrlichem Wetter fand am Samstag, 11.09.2011, unser Tag der offenen Tür statt. Anlaß waren der 40. Geburtstag unseres Tragkraftspritzenfahrzeugs und die Indienststellung des neuen Mehrzweckanhängers. Auf dem Vorplatz des Gerätehauses waren ab 10 Uhr die Fahrzeuge ausgestellt. In der Fahrzeughalle waren Bilderwände und eine kleine Ausstellung der aktuellen Schutzausrüstung, außerdem befand sich hier der Verpflegungsstand und es standen Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Der Unterrichtsraum war ebenfalls aufgestuhlt und schön dekoriert; hier war außerdem das „Gruselkabinett“ installiert. Dabei handelte es sich um eine Vielzahl Schaustücke, die alltägliche Brandgefahren im Haushalt aufzeigten.

Gleich zum morgendlichen Weißwurstfrühstück fand sich eine Vielzahl von Gästen ein. Viele nutzten die Gelegenheit des sonnigen Wetters und kamen mit dem Fahrrad. Besonders der neue Anhänger zog die Blicke auf sich, wartete er doch mit einer einfachen, in den Details aber pfiffigen Umsetzung auf. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist es, daß durch überlegten Einkauf nicht nur eine Teilbeladung wie zunächst geplant, sondern die komplette Beladung mit den vom Gemeinderat zur Verfügung gestellten Mitteln möglich war. Die Ausbauarbeit übernahmen die Bächinger Feuerwehrleute selbst und wendeten dafür 260 Stunden Arbeitszeit auf (Bauzeit ohne Planungsbesprechungen). Der Gemeinde entstanden außer den Materialkosten keine Ausgaben.

Auf besonderes Interesse stieß unsere „Rostkur“ des TSF, die auch schon von Fachleuten gelobt wurde. In dieses Projekt investierten unsere Feuerwehrleute etwa 200 Stunden für die Gemeinde wiederum unentgeltliche Arbeitszeit. Auf den guten Erhaltungszustand unseres Oldtimers werden wir übrigens öfter angesprochen.

Als weiterer Blickfänger diente ab der Mittagszeit eine Übungspuppe, die einen exklusiven Platz an der Sonne bekam. Bequem im Tragetuch liegend schwebte sie in einem Leiternbock am Flaschenzug. Wer wollte, konnte seine Kräfte beim Hochziehen messen.

Die Bilder der Veranstaltung finden Sie hier: Aktionen.

Heute haben wir das gute Wetter genutzt, um neue Bilder unserer Fahrzeuge aufzunehmen. Hier sind sie also:

Unser neuer Mehrzweckanhänger steht nun kurz vor der Fertigstellung. Die letzten umfangreichen Arbeiten führten wir vom 18. – 20. August in einer Hau-Ruck-Aktion im Feuerwehrhaus durch. Gelöst wurden die letzten größeren Herausforderungen:

  • Umbau und Erweiterung der elektrischen Anlage
  • Sicherung und Arretierung des Stromerzeugers auf dem Drehteller
  • Abstützung der hinteren Bordwand

Die Bilder des Ausbaus:

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
Januar 2019
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031EC
Zufallsbilder
Rückseite mit Akkufach
Nützliche Links