Artikel-Schlagworte: „Maifeier“

Belegen in der BäckereiFür den 30. Mai 2020 hatte der Feuerwehrverein einen Seelenlieferdienst in Bächingen angeboten, nachdem sämtliche Feste und damit die übliche Möglichkeit, an die beliebten Feuerwehrseelen zu kommen, entfallen waren. Die Idee kam genau einen Monat vorher auf und wurde innerhalb zwei Wochen umgesetzt. Anfangs rechneten wir mit nicht über 300 Stück Seelen, die wir an die Kundschaft zu bringen gedachten. Offensichtlich hatte dieses Angebot aber eine echte Marktlücke getroffen, denn die Bestellungen gingen regelrecht durch die Decke. Am Ende waren es etwa 800 (!) Seelen, die an diesem Tag gebacken wurden; mehr als an Maifeier und Dorffest zusammen.

Die schiere Anzahl überforderte unsere Möglichkeiten am Feuerwehrhaus, so wären innerhalb einer Stunde in der Hauptvesperzeit über 200 Seelen auszuliefern! Glücklicherweise erlaubte uns die Bäckerei Seeßle, ihren Ofen zum Backen und ihre Räumlichkeiten als Auslieferstützpunkt zu verwenden. Mit derartiger professioneller Unterstützung klappte die Versorgung wie erhofft. Die vier Lieferfahrer flitzten von 16 bis 19 Uhr kreuz und quer durchs Dorf und lieferten die Bestellungen zu den gewünschten Uhrzeiten aus. Einige Bilder des Tages finden Sie hier: Seelenlieferdienst.

Ein ganz besonders dickes Lob geht an die Helfer der Jugendfeuerwehr, die den größten Teil der Seelen belegten und zum Backen herrichteten!

Ihnen, liebe Kunden, danken wir für Ihre Bestellungen und hoffen, daß alles zu Ihrer Zufriedenheit war.

Nachdem dieses Jahr sowohl Maifeier als auch Dorffest ausfallen mußten, gibt es am „Pfingstsamstag“, 30.05.2020, eine besondere Aktion: eine Seelenlieferung bis an die Haustür*. An diesem Tag müssen Sie sich abends nicht ums Vesper kümmern, wir backen für Sie. Es gibt die bekannte und beliebte Feuerwehrseele, belegt mit Schinken und Käse, und zusätzlich die Laugenseele, belegt mit Tomaten und Mozarella. Auch für das Feierabendbier wird gesorgt, wir haben Löschzwerge im Angebot.

Die Details finden Sie in diesem Vordruck, den Sie auch gleich zum Bestellen nutzen können. Weitere Ankündigungen folgen auch im Gemeindeblatt sowie in den örtlichen Geschäften. Nutzen Sie die Gelegenheit ausgiebig, wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

*) Eine Lieferung ist nur innerhalb Bächingens möglich, auswärtige Seelenliebhaber dürfen sie aber gerne am Feuerwehrhaus abholen.

Dieses Jahr ist alles anders. Das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben steht seit Wochen unter der Knute der Gegenmaßnahmen gegen das bekannte Virus, dessen Namen man mittlerweile nicht mehr hören kann. Die Auswirkungen der verordneten Einschränkungen sind umfassend und bedrückend. Sie treffen buchstäblich alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens. Viele Geschäfte sind wochenlang geschlossen und die Vereine haben ihre Tätigkeiten weitgehend einstellen müssen, so auch der Feuerwehrverein. Dementsprechend wurde die allseits beliebte Maifeier kürzlich vom Bürgermeister in der letzten Veröffentlichung im Gemeindeblatt abgesagt; die aktuellen Vorschriften erlauben keine Feste. Wahrscheinlich wird das Dorffest im Juli das gleiche Schicksal ereilen. Selbst die Feuerwehr als gemeindliche Einrichtung der Gefahrenabwehr darf derzeit nicht mehr üben, weil zu viele Leute auf einem Haufen versammelt wären.

Angesichts der mittlerweile vorliegenden Daten gibt es allerdings begründete Zweifel, ob die verlängerten harten Maßnahmen nicht doch mehr schaden als nutzen, zumal dies auch die Weltgesundheitsorganisation bereits im Oktober 2019 festgestellt hatte. Die deutschen verantwortlichen Institute zeigen seit Wochen konstant abfallende Erkrankungswerte – mit Beginn interessanterweise bereits vor der Inkraftsetzung der Verbots- und Schließungswelle. Die prophezeiten Horrorereignisse sind ausgeblieben und es scheint nicht so, als daß die verordneten Gegenmaßnahmen der Grund dafür gewesen wären. Ergebnisse israelischer Forscher (hier Original mit allen Diagrammen englisch, hier deutsche Zusammenfassung) stützen diese Beobachtung und legen nahe, daß die Erkrankungswelle nach sechs bis acht Wochen ausläuft, egal ob die ergriffenen Gegenmaßnahmen des jeweiligen Landes eher mild oder sehr streng sind. Sehr starke Einschränkungen sind eher dazu geeignet, einen massiven volkswirtschaftlichen Schaden hervorzurufen, der sich mit jedem Tag ausweitet. Es ist jetzt höchste Zeit, daß sich unsere politische Führung umfassend und nicht nur virologisch beraten läßt und die Einschränkungen weitestgehend zurücknimmt, wobei grundlegende Infektionsschutzmaßnahmen wie das regelmäßige Händewaschen durchaus weiterhin sinnvoll sind. Sperrt nicht das Volk ein, sperrt die Alarmisten ein.

Unter der Linde

Zur traditionellen Maifeier lädt der Feuerwehrverein am Abend des 30.04. ein. Wie immer ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aufbautermine für die Helfer werden noch bekannt gegeben.

Bilderschau innenUnter einem guten Stern stand dieses Jahr die Maifeier, bei der allerbestes Feierwetter herrschte. Der einzige regenfreie, beständige und sonnige Tag war tatsächlich der Sonntag. Hatte man in den Vorjahren doch immer wieder einmal den Wareneinkauf wegen des zu erwartenden kühlen Wetters etwas reduziert, war es diesmal fast nötig, kurzfristig zusätzliche Lebensmittel nachzuholen, was allerdings am Sonntag nicht möglich war. Die Helfer in den Verpflegungsständen arbeiteten auf Hochtouren, bis zuerst Pommes Frites, dann Steak und anschließend die Käse-Tomaten-Seelen ausverkauft waren. Die klassischen Seelen und die Grillwürste verkauften sich ebenfalls gut und waren auch in passender Menge bevorratet, so daß nur wenig übrig blieb.

Für verschiedene Provisorien der Vergangenheit lautete diesmal die Losung: „jetzt mach mer’s gscheit!“. So waren mangels Zimmerleuten unsere Rundumelektriker am Werk und bauten ein stabiles, mit Plane bespanntes Holzrahmengestell als Wind- und Wetterschutz für die geöffnete Torhälfte. Für den Digitalprojektor entstand eine ausgetüftelte Halterung, damit man ihn problemlos und ohne die bisher notwendigen fummligen Zurrgurte an der Leiter befestigen konnte.

Wie in den letzten Jahren schon, ließen wir eine kleine Bilderschau des vergangenen Jahres laufen, die der Projektor an die Wand über dem Ausschank warf. Diesmal gab es erstmals ausgesuchte Einsatzbilder der letzten Jahre zu sehen, die unsere Gäste sichtbar interessiert verfolgten. Die gerade leerstehenden Spinde nutzten die Gelegenheit, mit allerlei Sprüchen für sich Werbung zu machen, einer erklärte gar mit einem Schild dem Leerstand den Kampf. In der Fahrzeughalle kletterte außerdem unser Herr Blaumann herum, der dadurch die konkurrenzlos beste Übersicht hatte.

Einige Bilder der Feier finden Sie hier: Maifeier.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC
Zufallsbilder
Bilder zu Teil 4: Saunabrand
Nützliche Links