Artikel-Schlagworte: „JF“

Kisten öffnenWenn Ihnen in diesen Tagen Leute begegnen, die mit kleinen Navigationsgeräten herumlaufen und an einem bestimmten Punkt alles genauestens unter die Lupe nehmen, dann dürfte es sich um Anhänger der neuen Trendsportart „Geocaching“ handeln. Grob gesagt geht es darum, „Schätze“ zu finden, die ein anderer in der Landschaft versteckt und die Koordinaten bekanntgemacht hat. Meist handelt es sich um kleine Behältnisse, die ein Büchlein enthalten. Darin verewigen sich die Finder und legen es dann ins Versteck zurück.

Das wär doch auch etwas für uns, dachten wir. Aber so ganz ohne Feuerwehrbezug, das geht nicht. Also überlegten sich drei Jugendfeuerwehrler eine Reihe einfacher Aufgaben, die aus dem Feuerwehrgrundwissen beantwortet werden konnten. In jedem Versteck fand sich eine solche Aufgabe, deren richtige Lösung die jungen Feuerwehrleute zu den Koordinaten des nächsten Verstecks leitete. So ging es über mehrere Stationen mit pfiffigen Verstecken und Aufgaben.

Als nach zweieinhalb Stunden alle Verstecke gefunden und alle Aufgaben erfolgreich gelöst waren, steuerten die Fahrer der roten Dienstwagen die letzte wichtige Koordinate aus dem Kopf heraus an: die des Gasthauses für das gemeinsame Mittagessen. Die Bilder dieses kalten, aber sonnigen Vormittags finden Sie hier: Aktionen.

Zwei EinsatzabschnitteZu einer gemeinsamen Einsatzübung kam die Jugendfeuerwehr Unterbechingen am sonnigen 17.09. nach Bächingen. Das Thema lautete „Waldbrand“ oder vielleicht eher Wäldlesbrand, da es um Bächingen keinen großen Wald gibt. Wie auch immer, gegen 10:15 Uhr trafen die drei Feuerwehrfahrzeuge am Übungsort ein. Da qualmte es auch schon. Dafür sorgten zwei „Anzünder“, die immer wieder an wechselnden Stellen kleine Rauchpäckchen zündeten.

Zunächst galt es aber, eine stabile Wasserversorgung von der Brenz herzustellen. Von dort aus wurde ein Pufferbehälter befüllt, der wiederum dem Löschfahrzeug als Wasserentnahme diente. Von dort aus wurden zwei Einsatzabschnitte im Wäldchen versorgt. Der Abschnitt Südwest hatte die Aufgabe, von einem Waldweg aus den Brand einzudämmen. Hier mußte dann auf die Schnelle noch eine Person gerettet werden, die sich bei einem brennenden Werkstattwagen aufhielt. Im Abschnitt Südost kämpfte die Unterbechinger Besatzung erfolgreich gegen die „Flammenfront“. Die Löschtrupps mußten ihre Umgebung genau im Blick behalten und bei Rauchentwicklung in ihrem Bereich sofort reagieren. Außerdem galt es, stets seinen Rückzugsweg zu sichern, damit man nicht unversehens vom Feuer eingeschlossen wird.

Nach der Übung gab es ein gemeinsames Mittagessen. Danach mußten wegen dem etwas schlammigen Waldweg noch die Schläuche gewaschen werden. Einige Bilder der Übung finden Sie hier: Ausbildung.

Heute ist der Artikel zum Truppmannlehrgang 2011 in der Donauzeitung erschienen. Seit der Umgestaltung des Internetauftrittes zum Jahresbeginn sucht man solche Artikel dort leider vergeblich und in der Druckausgabe ist der Inhalt doch sehr zusammengestrichen. Daher gibt es ihn hier im Original zum Ausdrucken und überm Bett aufhängen 😉

Artikel Truppmannlehrgang 2011

FeuerlöscherAn drei Wochenenden im April fand bei stets herrlichem Wetter der diesjährige Truppmannlehrgang, die Grundausbildung der Feuerwehr, an den drei Standorten Medlingen, Haunsheim und Gundelfingen statt. 19 Teilnehmer wurden ausgebildet.

Das erste Wochenende stand ganz im Zeichen der Grundtätigkeiten. Der sichere Umgang mit Schläuchen, Leitern, Leinen und auch Handfeuerlöschern wurde geübt. Am zweiten Wochenende ging es darum, diese erlernten Fertigkeiten im Zusammenhang anzuwenden, um einen kompletten Löschangriff vom Hydranten oder vom offenen Gewässer aufzubauen. Das mittlerweile größte Einsatzgebiet der Feuerwehren wurde am letzten Wochenende beackert – die umfangreichen Tätigkeiten der Technischen Hilfeleistung (THL). An mehreren Stationen übten die angehenden Feuerwehrleute das Absichern und Ausleuchten von Unfallstellen, den Umgang mit hydraulischen Rettungsgeräten an verunfallten Fahrzeugen sowie die Verwendung von Kettensägen, Trennschleifern und Tauchpumpen.

Die fünf Teilnehmer der Bächinger Feuerwehr.

Die fünf Teilnehmer der Bächinger Feuerwehr.

Die schriftliche Prüfung meisterten alle Teilnehmer erfolgreich. Als gerade die praktische Prüfung in Form einer Einsatzübung beginnen sollte, kam ein Einsatz für die Feuerwehr Gundelfingen dazwischen, der für eine Unterbrechung von einer Stunde sorgte. In dieser Zeit konnten Fragen zur abgelegten schriftlichen Prüfung ausführlich geklärt werden. In der etwas verspäteten Abschlußübung waren alle Ausbildungsinhalte vertreten. In einer verrauchten Hütte wurde noch eine Person vermutet. Die angehenden Feuerwehrleute nahmen einen Löschangriff von verschiedenen Seiten vor, durchsuchten vom Hochdrucklüfter unterstützt das Gebäude und retteten die vermißte Person. Die Hilfe mit technischem Gerät kam überraschend in den Einsatz, als ein Schaulustiger (die Puppe Jonathan, ein erprobter und genügsamer Verletztendarsteller) von einem herabstürzenden Ast eingeklemmt wurde. Schnell war die Elektrokettensäge einsatzbereit gemacht, mit der der Ast getrennt und Jonathan somit befreit werden konnte.

Kreisbrandmeister Kleiber bedankte sich in seiner Zusammenfassung am Ende des Lehrgangs bei allen Teilnehmern für ihr Engagement in der Feuerwehr. Sein besonderer Dank ging außerdem an die Ausbilder, die an den drei Wochenenden nicht unwesentlich Zeit für die Weiterbildung ihrer zukünftigen Kameraden investierten.

Einige Eindrücke vom Lehrgang finden Sie hier: Ausbildung.

Zwischenlager räumenAm 08.01.2011 kümmerte sich die Jugendfeuerwehr wie jedes Jahr um den Abtransport der alten Christbäume. Durch einen kurzfristigen Engpaß bei den Sammelfahrzeugen hatten wir dieses Jahr nur ein großes Gespann in Betrieb. Eine zweite Gruppe sammelte mit einem kleineren Anhänger und legte die Bäume am Zwischenlagerplatz ab, wo sie dann vom Traktor abgeholt wurden. Insgesamt sammelte die Jugend diesmal etwa 140 Bäume ein, etwas weniger als letztes Jahr. Nachdem um 14:30 Uhr die letzte Fuhre abgeladen war, hatte die Küchentruppe im Gerätehaus Spaghetti als Mittagessen vorbereitet. Bilder der Aktion finden Sie hier.

Die Jugendfeuerwehr bedankt sich ganz herzlich für die kleine „Entsorgungsprämie“ der Bäume.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
November 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930EC
Zufallsbilder
Mittagessen
Nützliche Links