Artikel-Schlagworte: „Gundelfingen“

Gundelfinger LF 20 vor dem GebäudeEin großer Teil der Bächinger Feuerwehrleute war an diesem Samstagabend, 02.07.2022, in vielfältiger Funktion auf dem gerade beginnenden Dorffest beschäftigt, als die Alarmierung zu einem Brandmeldealarm (BMA) im Gundelfinger Altenheim einging. So verließen etliche Musiker eilends die Bühne, wie auch vom ganzen Festgelände Feuerwehrleute Richtung Gerätehaus aufbrachen. Auf der Anfahrt wurde bekannt, daß in Gundelfingen derzeit ein Paralleleinsatz „Garagenbrand“ laufe und es tatsächlich Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung im Altenheim gebe, es sich also nicht um eine Fehlauslösung handele. Am Einsatzort entspann sich eine längere Suche nach der Ursache der Rauchentwicklung, die nicht im Gebäude zu finden war.

Die überraschende Auflösung des anfangs rätselhaften Geschehens finden Sie bei unseren Einsätzen.

Pkw liegt im GrabenMit dem Stichwort „THL 4 – drei Personen eingeklemmt“ erging am Montag, 14.02.2022, um 20:24 Uhr Alarm für die Feuerwehren Bächingen, Gundelfingen und Sontheim. Der Unfall hatte sich in einer Sackgasse nördlich der Gundelfinger Straße in Sontheim ereignet, welche noch keinen eigenen Namen hat und vor dem Siechenbach endet. Der Unfallwagen war mit drei Personen besetzt über das Ende der Straße hinausgefahren und etwa vier Meter in den Graben abgestürzt, wo er quer zum Bach zum Liegen kam. Kurz nach dem Eintreffen des Bächinger LF 8/6 kamen auch bereits von Sontheimer Seite mehrere Rettungsfahrzeuge heran, die nun anhand des Blaulichtes auf Sicht anfahren konnten.

Die Bächinger und Gundelfinger Feuerwehr unterstützten den Verletztentransport der glücklicherweise nicht eingeklemmten Insassen aus dem Unfallfahrzeug mit Material und Personal. Nach Abschluß dieser Arbeiten führte die örtlich zuständige Feuerwehr Sontheim den Einsatz zu Ende. Weitere Einzelheiten und Bilder finden Sie bei unseren Einsätzen.

UnfallstelleGegen 10:59 Uhr am 08.12.2021 erging Alarm für die Feuerwehren Bächingen, Obermedlingen und Gundelfingen. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit eingklemmter Person am Bächinger Seehof. Das Wetter beschehrte der ganzen Umgebung seit dem Morgen einen nassen, anhaltenden Schneefall. Der Straßenzustand war dementsprechend kritisch. Die vorgefundene Lage stellte sich derart dar, daß eine Fahrerin mit ihrem Pkw von der B 16 her kommend der Rechtskurve am Seehof folgte und im Kurvenausgang ins Rutschen kam. Das Fahrzeug kam von der Straße ab, rutschte die Böschung hinunter und kippte dabei auf die linke Seite. Die leicht verletzte Fahrerin konnte ihren Wagen nicht aus eigener Kraft verlassen, sie wurde von den Gundelfinger Feuerwehrleuten befreit und vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die beidseitige Vollsperrung der Seehofstraße wurde für die Dauer der Arbeiten durch die Obermedlinger und Bächinger Feuerwehr übernommen. Gegen 12 Uhr war Einsatzende.

MaschinenbrandGegen 11:47 Uhr alarmierte die Leitstelle Augsburg nach dem Stichwort „B 4 – Maschinenbrand in Industriehalle“ ein großes Aufgebot an Feuerwehren nach Bächingen in die Ringstraße. Dort hatte eine Zerspanungsmaschine Feuer gefangen. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge stellte sich heraus, daß die Mitarbeiter das Feuer mittels etlicher Feuerlöscher noch selbst hatten löschen können. Die Werkhalle war nun stark verraucht, weswegen die Feuerwehren zwei Überdruckbelüfter in den Einsatz brachten.

Weitere Einzelheiten finden Sie bei unseren Einsätzen.

UnfallfahrzeugAm frühen Morgen des 16.01.2020 ging gegen 6 Uhr Alarm für die Feuerwehr Bächingen ein. Es handelte sich um eine Nachalarmierung der Feuerwehr Gundelfingen zu einem Verkehrsunfall, der sich etwa eine halbe Stunde zuvor auf der Kreisstraße DLG 34 beim Bächinger Lachbrunnen ereignet hatte. Dabei war ein Pkw von der Straße abgekommen und heftig gegen zwei Birken geprallt. Glücklicherweise konnte der Fahrer sein total beschädigtes Fahrzeug selbst verlassen.

Weitere Einzelheiten finden Sie bei unseren Einsätzen.