Beladung verstautEinen deutlichen Schritt nach vorne hat der Ausbau unseres neuen Mehrzweckanhängers diese Woche gemacht. Jeden Tag nach Feierabend werkelten fünf Feuerwehrmänner in der Holzwerkstatt Blumenweg bis in die Nacht am Innenausbau. Bis dahin hatte es sich etwas gezogen, da vor einem endgültigen Ausbaukonzept erst alle Beladungsteile geliefert worden sein mußten. Das ist nun vorige Woche geschehen, die Beladung ist jetzt komplett. Nun konnten wir am echten Objekt maßnehmen und mußten uns nicht auf die Angaben im Händlerkatalog verlassen.

Bisherige Geschichte
Ende 2010 konnten wir als Ersatz für den damaligen, nicht mehr bedarfsgerechten Schlauchanhänger einen neuen Pkw-Anhänger anschaffen. Zuvor war einiger Aufwand nötig, um das TSF als Zugfahrzeug zu ertüchtigen. Der neue Anhänger sollte von Beginn an kein reiner Schlauchanhänger sein, sondern mehrere Aufgabenbereiche abdecken. Die Möglichkeit der schnellen Schlauchverlegung sollte erhalten bleiben, aber im Vergleich zur unhandlichen vorherigen Haspel vereinfacht werden. Weitere Beladung sollte die Arbeiten an Einsatzstellen auf Verkehrsflächen sicherer machen, sprich es sollten Ausrüstungsteile zur Verkehrsabsicherung und Beleuchtung hinzukommen. Zudem sollte es möglich sein, die Beladung ohne größeren Aufwand auch komplett abzunehmen. So könnte der Anhänger z.B. auch für Aufräumarbeiten nach Einsätzen oder großen Übungen mit viel Materialeinsatz verwendet werden.
Ein schöner Zusatznutzen ergibt sich mit unserem TSF. Das kann nämlich mit Anhänger nun bald eigenständig und ortsuabhängig Aufgaben erfüllen, die bisher immer die Beladung des LF 8/6 erforderten (Beleuchtungssatz / Verkehrssicherungsmaterial).

Beladung
Die Beladung ist in drei Abteilungen geordnet:

  • Licht. Enthalten sind Stromerzeuger, Stativ, Kabeltrommel, Flutlichtscheinwerfer und Zubehör. Der Scheinwerfer verfügt über eine 250 W Metalldampflampe, die im Vergleich zu einem üblichen 1000 W Halogenstrahler einen wesentlich besseren Wirkungsgrad und dazu noch ein Vielfaches an Lichtausbeute erzielt. Der Stromerzeuger kann dadurch kleiner ausfallen und läuft nur geringfügig über Leerlauf, was sich positiv auf Lärmentwicklung und Kraftstoffverbrauch auswirkt.
  • Schlauchverlegung. In drei einzeln abnehmbaren Schlauchkästen sind derzeit insgesamt 15 Stk. B-Schläuche gebuchtet, die 225 m Gesamtlänge haben und während langsamer Fahrt am Stück verlegt werden können. Im Moment werden dafür die alten aber robusten 15 m langen Schläuche der früheren Norm verwendet. Bei einer möglichen Umrüstung auf die heute gebräuchlichen 20 m langen Schläuche könnte mit einer Gesamtlänge von etwa 360 m gerechnet werden.
  • Absicherung. Verladen sind sechs Verkehrsleitkegel, zwei Faltsignale und vier Blitzleuchten. Letztere können sowohl einzeln, als auch erhöht auf Leitkegel oder Faltsignale aufgesteckt eingesetzt werden. Damit sind wir für zukünftige Einsätze, auch auf Bundesstraßen, gut gerüstet.

Die ersten Bilder des Ausbaus finden Sie exklusiv hier (weitere folgen):

4 Kommentare zu „Schritt voran: Ausbau des Anhängers“

  • Michael:

    Nicht zu vergessen, ein ganz herzlicher Dank geht an meine Bauhelfer Ralf, Stefan, Hermann, Werner, Steffen und Fabian!

  • Kein Problem. Hat zwar jetzt ein wenig gedauert mit dem Anhänger, aber wie heißt’s so schön: was lange wärt wird endlich gut, oder so.
    Ich finde, er ist super geworden. Ich konnt’s mir ja am Anfang gar nicht so recht vorstellen, wie das ganze umgesetzt werden soll.
    Ich denke, er kann sich auf jeden Fall sehen lassen!

  • Michael:

    Ja mei, wenn sich die Feuerwehrleute ihr Arbeitsgerät in ihrer Freizeit selbst bauen dauerts halt etwas länger, weil es für solche Sonderbauten meist keine vorgefertigten Teile gibt und man auch nicht immer Zeit hat.
    So wie unser Aufbau jetzt geworden ist, haben wir m.E. das beste rausgeholt. Ein schöner Anhänger, der uns sicherlich noch gute Dienste leisten wird.

  • Hallo Kameraden und sonnige grüße aus Sachsen,da auch wir Schmutzwasserpumpe, Notstromer und Beleuchtugnssatz an die Einsatzstelle bringen müssen,und diese wie ihr wissen dürftet, nicht mehr in die Allzweckwaffe Transit passen, rückt auch bei uns die Beschaffung eines Hängers näher. Da wir vorhaben diesen selber auszubauen, ist euer Hänger, und die Zahlreichen Bilder vom Ausbau, ein gutes Vorbild 🙂

Kommentieren

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
März 2019
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Zufallsbilder
Grillen
Nützliche Links