Einer unserer Feuerwehrmänner war über seinen Arbeitgeber einige Tage in Passau, um bei der Bekämpfung der Hochwasserlage und ihrer Hinterlassenschaften zu helfen. Wir freuen uns, hier seinen Bericht abdrucken zu dürfen.

Wasser geht zurückDas Hochwasser 2013 in Passau ist mit einem Pegelstand von 12,90 m das höchste Hochwasser, das die Stadt bisher erlebt hat. Ca. 800 Häuser sind betroffen, 5000 Menschen haben vieles verloren und der finanzielle Schaden ist noch nicht bekannt. Unzählige Helfer sind im Einsatz, so hat sich auch die Firma Ziegler entschlossen, eine Delegation der Werkfeuerwehr ins Katastrophengebiet zu schicken. Ausgestattet mit dem LF der WF, sechs kräftigen Tauchpumpen, Aggregat und einigen Schläuchen ging´s zu viert am Mittwoch Morgen um 6.00 Uhr los.

Mittwoch und Donnerstag, 05. – 06. Juni – Einsatz im Unteren Sand

PlanNach einigen Umleitungen wegen gesperrten Autobahnen und sehr präzisen Wegbeschreibungen zur Einsatzleitung „Des is gonz ainfoch! Do müssts a nua do nauf, voane links, wieda links und dann seid´s ihr da…“ (von wegen) kommen wir um ca. 12.00 Uhr auf der Feuerwache in Passau an und werden gleich eingeteilt. Unser Einsatzgebiet ist Unterer Sand, ein Teil der Altstadt direkt am Inn. Da der Inn sehr viel Schlamm führt, sind alle Keller mit Schlamm und Dreckwasser vollgelaufen. Interessant hierbei ist, dass fast alle Keller in den Häuserblöcken miteinander verbunden sind und man sich sehr schnell verirrt. Nachdem der erste Keller leergepumpt ist, stellen wir fest, dass es noch ein Geschoss nach unten geht… Das wird gleich ausgepumpt. 20.00 Uhr Feierabend – feuchtfröhliches Zusammensitzen – Feldbett.

Am nächsten Morgen heißt es um 6.00 aufstehen, frühstücken und ab 7.00 Uhr ausrücken. Beim Eintreffen im Unteren Sand stellen wir fest, dass das untere Kellergeschoss, das wir gestern leergepumpt hatten, wieder randvoll mit Wasser ist – Das Grundwasser drückt durch alle Ritzen, da der Pegel des Inns noch zu hoch ist. Der Fachberater Bau sperrt sämtliche Häuser. Weil Passau auf Sand gebaut ist, gibt es keinen effektiven Schutz vor Hochwasser, denn selbst bei einem großen Damm würde das Grundwasser in die Häuser drücken. 18. Uhr – Feierabend mit anschließender Lagebesprechung.

Freitag, 07. Juni – Einsatz an der Donau

Neues Einsatzgebiet an der Donau, ein paar hundert Meter nördlich vom Unteren Sand. Hier heißt es Fahrstuhlschächte und dichte(!) Keller leerpumpen. Die Donau ist im Gegensatz zum Inn schön sauber und hinterlässt weit weniger Schlamm, was das Pumpen um einiges erleichtert. Aus manchen Häusern dringt ein rotes Gemisch in die Donau – Heizöl. Von Zeit zu Zeit fliegen Möbelstücke aus den Fenstern. Die Straßen sind voller Sperrmüll, den die Bundeswehr, Feuerwehren, THW und viele freiwillige Studenten schnell wegräumen.

Dies ist der letzte Tag für die erste Truppe. Um 18.00 ist Feierabend – Zusammensitzen mit den Bessenbachern und Aschaffenburgern – Feldbett. Am nächsten Morgen werden wir vom neuen Zieglerteam abgelöst und treten die Heimreise an.

Eine so gute Zusammenarbeit von allen Helfern erlebt man selten. Von der positiven Einstellung der Bewohner können wir uns eine Scheibe abschneiden. Ich bin froh, diese Erfahrung gemacht zu haben.

Jochen Schaufelberger

1 Kommentar zu „Mit den Stiefeln im Schlamm – Hochwassereinsatz in Passau“

  • Innfischer:

    Die Schlammproblematik verschärft sich mit dem Rückgang der Gletscher, da verstärkt „Gletscherabrieb“ frei gesetzt und vor dem Kraftwerken zwischengelagert wird. Ab einem gewissen Hochwasserdurchlauf geträgt die „Pampe“ in Bewegung. Die Mengen sind unglaublich groß. Man spricht von Millionen Kubikmetern, die z.B. beim Hochwasser vom August 1985 riesige Mengen von x Metern Höhe auf den Rosenheimer Hochwasserflutmulden abgelagert hatten.
    So verengt und verstopft sich der Hochwasserablauf des Inns und nicht zuletzt hatte das Auswirkungen auch auf die Mangfall, mit ihren nicht mehr zeitgemäßen Dämmen. Laut einer Studie „Deichbruchmodell Mangfall“ beträgt das Schadenspotenzial für Rosenheim 1 Milliarde EURO.

Kommentieren

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
Januar 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC
Zufallsbilder
Schaumstoff und Baumaterial
Nützliche Links