Tragkraftspritze TS 8/8 „Ultra Leicht“

TS 8/8 „Ultra Leicht“

TS 8/8 „Ultra Leicht“

Allgemeines
Hersteller:
Baujahr:
Gewicht:
Motor:
Hubraum:
Leistung:
Ziegler, Giengen
1996
150 kg
Hirth 2-Zylinder Zweitakter, Getrenntschmierung
625 cm³
50 PS / 37 kW
Feuerwehrtechnische Beladung
Hersteller:
Bauart:
Entlüftungseinrichtung:
Leistung nach Norm:
Max. Leistung:

Kraftstofftank:
Öltank:

Ziegler, Giengen
einstufige Feuerlöschkreiselpumpe, Leichtmetall
Trokomat, vollautomatisch
800 l / min. bei 8 bar Ausgangsdruck
ca. 2000 l / min. bei 5 bar Ausgangsdruck
24 l Superbenzin
1,25 l Zweitaktöl
Geschichte
Diese Motorspritze wurde zusammen mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 im Jahr 1996 angeschafft, wo sie auch verlastet ist. Sie darf sich „leicht“ nennen, weil durch die höhere Drehzahl des Zweitaktmotors ein Übersetzungsgetriebe zwischen Motor und Pumpe nicht notwendig ist. Außerdem ist ein Zweitaktmotor bauartbedingt leichter als ein Viertakter. Die TS besitzt sowohl einen Elektrostarter als auch einen Reversierstarter zum Anziehen. Im Notfall läuft sie auch ganz ohne Batterie, was bei den meisten neuen Motoren nicht funktioniert.

Einen Gerätesteckbrief zum Ausdrucken gibts hier <Steckbrief-TS8/8-ul.pdf>.