Mehrzweckanhänger

Mehrzweckanhänger

Mehrzweckanhänger

Allgemeines
Fahrgestell:
Aufbauhersteller:
Baujahr:
zul. Gesamtgewicht:
Ausbau:
offizielle Indienststellung:
AL-KO
Humbaur; Firma Briegel, Gundremmingen
2010
750 kg
in Eigenregie durchgeführt
11. September 2011
(zum 40. Dienstjubiläum des Zugfahrzeugs TSF)
Feuerwehrtechnische Beladung
Schlauchmaterial:
(mittleres Modul / 3-teilig)
15 B-Schläuche zu je 15 m,
gebuchtet in drei Schlauchkästen
Absicherungssatz:
(rechtes Modul)
6 Verkehrsleitkegel
2 Faltsignale
4 Blitzleuchten mit Möglichkeit zur Befestigung auf Faltsignalen und Leitkegeln
2 Kanalabdichtsätze
Beleuchtungssatz:
(linkes Modul)
1 Stromerzeuger
1 Kabeltrommel 50 m
1 Flutlichtstrahler mit 250 W Metalldampflampe
1 Stativ für Strahler mit Abspannsatz
Geschichte
Dieser Mehrzweckanhänger wurde als Ersatz für den bisherigen Schlauchanhänger angeschafft, der nicht mehr verkehrs- und einsatztauglich war. Von Beginn an sollte er nicht ausschließlich dem Schlauchtransport dienen, sondern in mehreren Aufgabenbereichen unsere Einsatzmöglichkeiten verbessern. 

Nach der Entwicklung eines Konzepts und zwei Gemeinderatsbeschlüssen konnten wir dann den Anhänger bestellen und im Dezember 2010 abholen. Beim Anhänger handelt es sich um ein gebremstes Modell aus der Standardserie des Herstellers, das allerdings eine höhere Bordwand als üblich erhielt, damit die Beladung sauber untergebracht werden konnte. Der Anhängertyp hatte ursprünglich ein zul. Gesamtgewicht von 1000 kg und wurde extra auf 750kg abgelastet, damit auch unsere jungen Feuerwehrleute mit ihrem B-Führerschein damit fahren dürfen.

Die ersten Besprechungen zeigten dann schnell, daß ohne die vorgesehenen Beladungsteile eine konkrete Planung nicht möglich war. So hat es dann doch länger als geplant gedauert, bis alle Teile ausgesucht, gekauft und geliefert wurden. Nachdem schließlich alle Beladungsteile vorlagen, konnte der Aufbau des ersten Absicherungsmoduls hergestellt werden. Anschließend wurde das Beleuchtungsmodul angefertigt. Der Anhänger ist so konzipiert, daß die einzelnen Module (Schlauch, Absicherung und Beleuchtung) separat vom Anhänger abgenommen werden können. Über ein System mit Zurrschienen ist eine variable Beladung möglich.

Mit dem Mehrzweckanhänger wird das TSF einsatztaktisch aufgewertet und kann selbstständig bestimmte THL-Aufgaben übernehmen. So wird gewährleistet, daß mit der Eröffnung der neuen Bundesstraße B 492 um Medlingen eine mögliche Einsatzstelle auch vom TSF den Vorgaben gemäß abgesichert und ausgeleuchtet werden kann.

Bilder vom Auf- und Ausbau finden Sie hier. Unter dem Schlagwort „Mehrzweckanhänger“ sind alle Artikel zum Thema verzeichnet.

Einen Gerätesteckbrief zum Ausdrucken gibt’s hier.